EPD Prüfungsvorbereitung

Update: 24.11. 2023 – Die nächste Möglichkeit die EPD (Ergänzungsprüfung Deutsch) abzulegen, ist
am 17. Jänner 2023

Wir bieten Ihnen einen zweiwöchigen Vorbereitungskurs mit intensivem Training und vielen praxisnahen Übungen. Täglich Montag bis Freitag von 13:00 bis 15.30 Uhr. Der Schwerpunkt liegt dabei in der schriftlichen Produktion und im ersten Grammatikteil der Prüfung. Die zwei Wochen mit ihren 30 Unterrichtseinheiten haben einen Preis von € 240.-

Termine für die EPD-Vorbereitung:

September EPD: 21. August – 31. August 2023
November EPD: 16. – 30. Oktober 2023
Jänner EPD: 8. -16. Jänner 2024
März EPD: 19. Februar – 01. März 2024
April EPD: 18.-22- März zusammen mit 02.-05. April

Die Anmeldung ist online via unten stehendem Formular möglich, bezahlen können Sie via Überweisung oder in unserem Accord-Online-Shop.

Der Kurs findet in Kleingruppen statt, sodass sehr gut auf die individuelle Lernsituation eingegangen werden kann.


Prüfungsvorbereitung

Anmeldung zum EPD-Vorbereitungskurs

    Der Vorbereitungskurs findet im Institut in der Theresienbadgasse 1/ 14 statt.
    Dies ist die kleine Gasse gleich gegenüber der Station Meidlinger Hauptstraße.

    Anmeldung zur EPD am VWU

    Die EPD findet am VWU statt. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich zu den vorgegebenen Zeiten am VWU.
    Derzeit sind vom VWU für den schriftlichen Teil Präsenzprüfungen (persönliche Anwesenheit) geplant.

    Sollte die schriftliche Prüfung aufgrund von COVID-Verordnungen nicht in Präsenzform möglich sein, so entfällt sie und es kommt zu erweiterten und verlängerten mündlichen Prüfungen. Diese wird ausschließlich digital (über Videokonferenz) abgenommen.

    Die Anmeldung zur Prüfung ist nur am VWU möglich.
    EPD-September: Anmeldung: Sa. 12.8. bis Fr. 25.8.2023 (12 Uhr mittags, MESZ), online
    Deutsch schriftlich: Mo. 4.9.2023
    EPD November: Anmeldung: Do. 12.10. bis Mi. 25.10.2023 (12 Uhr mittags, MESZ), online
    Deutsch schriftlich: Di. 7.11.2023, 14:15 Uhr
    EPD Jänner: Anmeldung: Fr. 8.12. bis Do. 21.12.2023 (12 Uhr mittags, MEZ), online
    Deutsch schriftlich: Mi. 17.1.2024, 14:15 Uhr
    EPD März: Anmeldung: Sa. 10.2. bis Fr. 23.2.2024 (12 Uhr mittags, MEZ), online
    Deutsch schriftlich: Di. 5.3.2024, 14:15 Uhr
    EPD April: Anmeldung: Sa. 9.3. bis Fr. 22.3.2024 (12 Uhr mittags, MEZ), online
    Deutsch schriftlich: Mo. 8.4.2024, 14:15 Uhr

    Alle weiteren Infos findes Sie auf der Seite des VWU.
    VWU – Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten | University Preparation Programme Vienna
    A-1150 Wien | Sechshauser Straße 33A | T +43 1 3199991 | F +43 1 3199991-70 vwu@vw | www.vwu.at

    Gibt es eine Probeprüfung?

    Für die Online-Prüfungen wurde ein Modelltest zur Verfügung gestellt. Die Online-Probeprüfung des VWU kann man hier herunterladen.
    Vorbereiten kann man sich vielleicht auch noch mit dem Modellsatz der EPD des VGUH (Graz). Die Prüfungen unterscheiden sich allerdings in einigen Details. Der OeAD stellt einen Download der Modellprüfung EPD bereit.

    Wie oft darf man die EPD wiederholen?
    Die EPD wird in Noten beurteilt: 1 (sehr gut), 2 (gut), 3 (befriedigend), 4 (genügend), 5 (nicht genügend). Die Note 5 bedeutet, dass die Prüfung negativ ist. Man kann dann eine Prüfung maximal vier Mal wiederholen. 

    Welche Themen kommen zur EPD?

    Es gibt eine vom VWU-Wien erarbeitete Themenliste. Bei der Prüfung gibt es zum Thema jeweils einen konkreten Inputtext. Sie sollen Ihre eigene Meinung darstellen und begründen können, Pro- und Kontra-Argumente abwägen können, über Vor- und Nachteile sprechen und schreiben können, eigene Erfahrungen zum Thema einbringen, Vorschläge machen und Ideen entwickeln können und die Situation in Ihrem Heimatland oder Österreich beschreiben und Vergleiche ziehen können.

    Die Themenliste ist hier zum gratis Download:

    Wie ist die EPD aufgebaut?

    Die EPD dauert 180 Minuten. Man darf ein einsprachiges Wörterbuch zur Prüfung mitnehmen und verwenden.

    Teil 1 – Grammatik
    In der ersten Aufgabe sollen Sätze im Nominalstil sollen verbalisiert werden. In der zweiten Aufgabe müssen Satzanfänge fortgesetzt werden, wobei zu einem vorgegebenen Thema geschrieben werden soll.

    Teil 2 – Schreiben
    Freie Stellungnahme zu einem Thema – Es kann aus zwei verschiedenen Themen gewählt werden. Der Inputtext sind zum Beispiel Zitate oder verschiedene Aussagen. Zusätzlich werden Ihnen Fragen gestellt.

    Teil 3 – Leseverstehen
    Sie bekommen hier zwei oder drei Texte und verschiedene Typen von Verstehensaufgaben.

    Wie ist die mündliche Prüfung aufgebaut?

    Wenn der schriftliche Teil der Prüfung positiv ist, kann man zur mündlichen Prüfung antreten. Die Prüfungskommission besteht aus drei Personen.

    Aufgabe 1
    In der Vorbereitungszeit bekommen Sie zwei Aufgaben zu zwei verschiedenen Themenbereichen vorgelegt, von der Sie eine wählen können. Der Inputtext ist zum Beispiel eine Graphik, eine Statistik oder ein kurzer Lesetext. Sie haben nun 20 Minuten Zeit sich auf eine zirka fünfminütige Präsentation vorzubereiten, ein einsprachiges Wörterbuch steht dabei zur Verfügung. Sie dürfen sich Notizen machen und diese auch während der mündlichen Prüfung verwenden. Sie sollten aber dabei immer frei sprechen.

    Aufgabe 2
    Nach Ihrer Präsentation erhalten Sie direkt bei der Prüfung einen Impuls wie zum Beispiel ein Bild, eine Schlagzeile oder ein Zitat. Darüber sollten Sie spontan ein Gespräch führen.